Eva Sannum Wikipedia: Die ehemalige Freundin von König Felipe von Spanien im Porträt

Eva Sannum Wikipedia

Eva Sannum Wikipedia – Eva Sannum ist vor allem als ehemalige Freundin des spanischen Königs Felipe VI. bekannt. Doch wer ist die Frau, die einst das Herz des Monarchen eroberte? In diesem Artikel tauchen wir ein in das Leben von Eva Sannum und beleuchten ihre Beziehung zu Felipe, ihre Karriere und ihr Leben nach der Trennung von dem spanischen König.

Wer ist Eva Sannum? Ein Steckbrief

Eva Sannum wurde am 3. März 1975 in Oslo, Norwegen, geboren. Sie wuchs in einer bürgerlichen Familie auf und studierte später Betriebswirtschaft. Neben ihrem Studium arbeitete sie als Model und war in der norwegischen High Society aktiv. Ihre Beziehung zu König Felipe machte sie international bekannt.

Die Beziehung zu König Felipe VI.

Im Jahr 1999 lernte Eva Sannum den damaligen Kronprinzen Felipe von Spanien kennen. Die beiden verliebten sich und führten eine intensive Beziehung. Als bürgerliche Norwegerin entsprach Eva nicht dem traditionellen Bild einer spanischen Königin. Trotz aller Widerstände hielt das Paar zunächst an seiner Beziehung fest.

Das Ende der Beziehung und die Gründe

Im Jahr 2001 gaben Eva Sannum und König Felipe ihre Trennung bekannt. Als Grund wurden die unüberbrückbaren Differenzen zwischen Evas bürgerlicher Herkunft und den Anforderungen an eine spanische Königin genannt. Auch der Druck der Öffentlichkeit und der Medien soll eine Rolle gespielt haben. Für Eva und Felipe war es eine schmerzhafte Entscheidung, doch sie sahen keine andere Möglichkeit.

Gerüchte und Spekulationen rund um die Trennung

Nach der Trennung von König Felipe kochte die Gerüchteküche hoch. Es wurde spekuliert, dass Evas Vergangenheit als Model und ihre freizügigen Fotos der eigentliche Grund für das Beziehungsaus waren. Auch von einer arrangierten Ehe Felipes mit Letizia Ortiz war die Rede. Eva Sannum schwieg lange zu den Gerüchten, doch Jahre später räumte sie in einem Interview mit den Spekulationen auf.

Evas Leben nach der Trennung

Nach der schmerzhaften Trennung von König Felipe zog sich Eva Sannum zunächst aus der Öffentlichkeit zurück. Sie konzentrierte sich auf ihre Karriere und arbeitete weiter als Model. Später gründete sie ihre eigene Schmuckfirma und entwarf Kollektionen, die von ihrer norwegischen Heimat inspiriert waren. Privat fand sie ihr Glück an der Seite des norwegischen Unternehmers Petter Pilgaard.

Evas Sicht auf die Beziehung zu Felipe

In seltenen Interviews spricht Eva Sannum offen über ihre Beziehung zu König Felipe und die Gründe für die Trennung. Sie betont, dass die Liebe zwischen ihr und Felipe echt war, dass aber die Umstände eine gemeinsame Zukunft unmöglich machten. Eva zeigt sich versöhnlich und wünscht Felipe und seiner Frau Letizia alles Gute. Gleichzeitig macht sie deutlich, wie schwierig es ist, als bürgerliche Partnerin in eine Königsfamilie einzuheiraten.

Eva Sannum heute: Ein Leben jenseits des Rampenlichts

Heute lebt Eva Sannum zurückgezogen in Norwegen. Sie ist glücklich mit ihrem Partner Petter Pilgaard und konzentriert sich auf ihre Karriere als Schmuckdesignerin. Die Beziehung zu König Felipe ist für sie ein abgeschlossenes Kapitel, auch wenn sie die gemeinsame Zeit nicht bereut. Eva Sannum hat ihren Frieden mit der Vergangenheit gemacht und blickt nach vorne.

Parallelen zu Meghan Markle

Viele sehen in Eva Sannums Geschichte Parallelen zu Meghan Markle, der Frau von Prinz Harry. Auch Meghan hatte als bürgerliche Amerikanerin Schwierigkeiten, in der britischen Königsfamilie Fuß zu fassen. Eva Sannum kann sich gut in Meghan hineinversetzen und zeigt Verständnis für deren Entscheidung, mit Harry ein Leben jenseits des Palastes zu führen.

Eva Sannum: Eine Frau mit Stärke und Würde

Eva Sannums Geschichte zeigt, wie schwierig es sein kann, als bürgerliche Partnerin in einer Königsfamilie akzeptiert zu werden. Doch Eva hat bewiesen, dass man auch nach einer schmerzhaften Trennung seinen Weg gehen und sein Glück finden kann. Mit ihrer Stärke, ihrer Würde und ihrer Aufrichtigkeit ist sie ein Vorbild für viele Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

König Felipe war in das norwegische Model Eva Sannum verknallt, bevor er Monarch von Spanien wurde. Viele Spanier glaubten damals, dass ihre nächste Königin, Eva, diesen Namen tragen würde. Felipe machte das Liebesaus auf plötzlichem Wege vor 20 Jahren bekannt, am 14. Dezember 2001.

Eva und ich haben eine Entscheidung getroffen, und ich möchte euch davon erzählen. Entscheidend für uns alle ist, dass jeder von uns unser eigenes Leben fortsetzt. Wir sind zusammengekommen, unsere Beziehung zu beenden. Mit diesen Worten bestätigte der verstorbene Prinz Felipe gegenüber mehreren Journalisten im Zarzuela-Palast die Trennung von seiner norwegischen Model-Freundin. König Felipe reiste mit Königin Eva nach Indien.

Schlagzeilen in Spanien und Norwegen wurden durch eine Nachricht sorgt. Dies insbesondere deshalb, weil weder Eva noch Felipe ihre Beziehung jemals offiziell bekannt gegeben hatten. Das Paar soll in Madrid kennengelernt worden sein. Jahre später bestätigte Sabino Fernández Campo, der zuvor Generalsekretär des spanischen Königspalastes gewesen war: „Felipe war absolut begeistert von ihr. Da er wusste, dass sie die Frau war, die er wollte, versuchte er, ihr Glück in Einklang zu bringen mit die Wünsche des Spaniers.

Es war Eva, die Felipe als erste Frau in der Öffentlichkeit zeigte. Das Paar reiste im Dezember 2000 zusammen nach Indien und ließ sich vor dem Denkmal der Liebe, dem Taj Mahal, fotografieren.Prinz Haakon, 48, und Prinzessin Mette-Marit, 48, heiratete im August 2001 in Oslo, Norwegen. Das Model besuchte die Hochzeit ein Jahr später, im August 2001, mit ihrer Freundin. Sie täuschte das spanische Volk und ließ es glauben, sie wäre ihre Königin, indem sie ein tief ausgeschnittenes blaues Kleid, doch in Wirklichkeit war sie nur ein Showgirl.

Wenige Monate später kam die Liebes-Ansage. „Felipe spricht für uns beide“, sagte Eva der norwegischen Zeitung „Dagbladet“ kurz nachdem Felipe seine Erklärung abgegeben hatte. Unsere Meinungen über diese Entscheidung sind geteilt, aber ich finde es richtig, dass er sie ankündigte.

Seit sich ihr Prinz von ihr getrennt hat, hält sich Sannum in den spanischen Medien bedeckt. Doch dann offenbarte sie ihre Scham im März 2021 der Tageszeitung „Aftenposten“. Laut Eva: „Die Menschen denken wahrscheinlich, es wäre ein Leben mit Yachten und Champagner.“ Sie fuhr fort: „Ich bin sehr froh, dass ich nicht Königin geworden bin.“ Doch sind sie sich nicht bewusst, dass es sehr belastend ist. Unbegrenzte Freiheiten prägen das Leben.

Heute ist die 46-jährige Eva Sannum mit Torgeir Vierdal verheiratet. In den letzten Jahren hat sie eine bemerkenswerte Karriere aufgebaut: Im nächsten Jahr gründete sie zusammen mit dem Journalisten Svein Tore Bergestuen „Sannum & Bergestuen“, nachdem sie mehrere Jahre als Kreativdirektorin für eine der größten norwegischen Kommunikationsfirmen gearbeitet hatte. Geelmuyden Kiese“ und Mitglied des norwegischen Presseverbandes. Beide moderieren außerdem gemeinsam den Podcast „Tut & Mediekjør“.

Auf ihrer Website heißt es: „Bevor wir über alles reden, was wir können: Es soll Spaß machen, mit uns zu arbeiten.“ Ihr Unternehmen basiert auf ihren umfassenden Erfahrungen in den Bereichen Journalismus, Kommunikation, Management, Werbung und soziale Medien.

Das ist alles, was Sie wissen. Neben ihren beruflichen Stationen erwähnt Eva in ihrem Profil, dass ihr „Berge, Wälder und Wasser“ Spaß machen und sie „Führungskräfte und Unternehmen a der Schnittstelle zwischen PR und Marketing […] gut beraten“ kann.

Eva Sannum war vier Jahre lang die Adjutantin der Königin und von König Felipe. In der Öffentlichkeit hat sie niemals von ihrer Beziehung gesprochen. Unkommentiert lebt Sannum selbst Lügen. Zwanzig Jahre nach dem Ende ihrer Liebesbeziehung spricht sie zum ersten Mal ihre gemeinsame Vergangenheit mit dem aktuellen König an.

Ihre Krönung zur Königin von Spanien wurde lange erwartet. Ihr Liebesmärchen hatte jedoch bereits 2001 abgelaufen. Die Beziehung zwischen König Felipe, 53 und Eva Sannum, 45, trennten sich nach vier Jahren. Über ihre gemeinsame Zeit mit Felipe hüllte sich das Ex-Model bislang in Schweigen.

Im Interview mit der norwegischen Zeitung „Aftenposten“ spricht Sannum nun erstmals über ihre Vergangenheit, fast zwei Jahrzehnte nach dem Liebesbombardement. Sie hat es bisher vermieden, mit der Presse zu sprechen, weil sie nicht den Eindruck erwecken möchte, dass sie das Rampenlicht vermisst. Sie musste sich offensichtlich noch anziehen. Anhand des Interviews Sannum konnte endlich einige Glückwünsche in die Welt hinaustragen. Der Legende nach begannen die Falschmeldungen, als sich die Prinzessin und König Felipe zum ersten Mal trafen.

Haakon, königlicher Prinz, hatte keine Rolle. Felipe und ich haben uns eher zufällig kennengelernt, als ich in Madrid lebte“, erklärt Eva Sannum, sie war also nicht so, wie Kronprinz Haakon sie zuvor beschrieben hatte. Der Jahresschluss sei 1996 gewesen. Weiter wirft sie den Angeklagten vor, mit der Presse kooperiert und private Bilder durchsickern zu lassen. Es wurden die Bilder abgerufen. Ein Geständnis und ein Entschuldigungsbrief des Mörders landeten mehrere Jahre später in ihrem Posteingang.

Vor allem aber kämpfte Eva Sannum gegen die Presse, als hätte diese mit ihr kollaboriert. Sie hätte sich deshalb beinahe dazu entschlossen, nicht vor die Paparazzi-Kameras zu treten. »Ich wollte nicht, dass jemand dachte, ich würde gerne fotografiert«, sagt sie. Für eine Weile haben sie sogar die Idee, immer die gleichen Kleider zu tragen, um den Wert der Paparazzi-Bilder zu mindern – ein Trick, den Prinzessin Diana eingesetzt haben soll. Königin zu sein bedeutet also nicht, Königin zu sein.

Die Beziehung zu König Felipe bereitet Sannum großen Kummer. Genau wie seine Ex-Freundin, Prinzessin Letizia, 48, mit der er gerade die Liebe gefunden hat, ist sie glücklich verheiratet und hat selbst zwei Kinder. Indem sie ihre Erkenntnisse weiterhin mit der Presse teilt, wird sie ihrer Rolle als Leiterin einer Kommunikationsagentur gerecht.

Außerdem sagt sie: „Ich bin sehr froh, dass ich nicht Königin geworden bin.“ Sie hätten ein Leben mit Yachten und Champagner verloren, würden die Leute wahrscheinlich denken. Die Schwierigkeiten des königlichen Lebens blieben ihnen jedoch verborgen.

Es ist ein Leben voller Einschränkungen“, meint Sannum. In Oslo ist der Journalist Torgeir Vierdal der Vater des Kindes. Sannum, die auch als Publizistin tätig ist, hat – anders als während ihrer gesamten Beziehung mit Prinz Felipe – nie öffentlich über ihr Privatleben gesprochen.

Nach der Trennung hatte sie nur einmal öffentlich angemahnt, dass der Spanier nicht wollte, dass sie als künftige Königin gemeinsam mit ihrem Kronprinzen standen. Eva Sannum und Prinz Felipe forderten die spanische Regierung auf, die Beziehung zu beenden, und trennten sich im Dezember 2001. Dennoch bleiben die beiden bis heute in freundschaftlichem Kontakt.

Sie sind seit drei Jahren ein Paar und wohnen in einem alten Herrschaftshaus in einem der schönsten Viertel Oslos. ; die Frau ist 33 Jahre alt und ihr ehemaliger Lebensgefährte ist 31. Bei dem fraglichen Gebäude handelt es sich um einen Stadtpalast, der 1,5 Millionen Euro gekostet haben soll und 1880 erbaut wurde, so die norwegische Presse.

Fazit: Eine königliche Liebe mit Hindernissen

Die Beziehung von Eva Sannum und König Felipe VI. war eine Liebe, die an den Konventionen des Königshauses zerbrach. Doch auch wenn ihre gemeinsame Geschichte ein trauriges Ende nahm, hat Eva Sannum gezeigt, dass man auch nach einer schmerzhaften Trennung die Kraft finden kann, neu anzufangen und sein Glück zu finden. Ihre Geschichte ist eine Inspiration für alle, die an die Macht der Liebe glauben – auch wenn der Weg manchmal steinig ist.

Eva Sannum Wikipedia

Similar Posts