Harriet von Waldenfels: Die sympathische ZDF-Moderatorin und ihr Privatleben

Harriet von Waldenfels Ehemann?

Harriet von Waldenfels Ehemann? – Harriet von Waldenfels ist vielen Zuschauern als charmante Moderatorin des ZDF-Morgenmagazins bekannt. Doch wer ist die Frau hinter der Kamera? In diesem Artikel tauchen wir ein in das Privatleben der gebürtigen Spanierin mit deutschen Wurzeln und erfahren mehr über ihren Ehemann, ihre Familie und ihren Werdegang.

Von Madrid ins deutsche Fernsehen

Harriet von Waldenfels, geboren am 28. Mai 1985 in Madrid als Harriet Fuhrhop, hat eine interessante Familiengeschichte. Obwohl in Spanien geboren, wuchs sie in Deutschland auf und entdeckte früh ihre Leidenschaft für den Journalismus. Nach ihrem Studium arbeitete sie zunächst beim NDR, bevor sie 2016 zum ZDF wechselte und dort das Morgenmagazin moderierte.

Die Liebe ihres Lebens: Ehemann Gabriel

Privat hat Harriet von Waldenfels ihr Glück mit ihrem Ehemann Gabriel Freiherr von Waldenfels gefunden. Das Paar heiratete 2016 und teilt seitdem nicht nur den Nachnamen, sondern auch das Familienleben. Gabriel von Waldenfels ist von Beruf Gynäkologe und unterstützt seine Frau, wo er kann.

Familienglück mit zwei Kindern

Gemeinsam haben Harriet und Gabriel von Waldenfels zwei Kinder, die ihr ganzer Stolz sind. Trotz ihrer Karriere als gefragte Moderatorin nimmt sich Harriet von Waldenfels viel Zeit für ihre Familie und genießt die Momente mit ihren Liebsten. Auf Instagram teilt sie regelmäßig Einblicke in ihr Privatleben und zeigt, wie sie Beruf und Familie unter einen Hut bringt.

Adlige Wurzeln und Bodenständigkeit

Der Nachname “von Waldenfels” lässt auf eine adlige Herkunft schließen, und tatsächlich stammt Harriet von Waldenfels aus einer Freiherrenfamilie. Ihr Schwiegervater Georg Freiherr von Waldenfels war ein bekannter Politiker. Doch trotz ihrer adligen Wurzeln ist Harriet von Waldenfels bodenständig geblieben und legt keinen Wert auf Titel.

Engagement für benachteiligte Kinder

Neben ihrem Beruf engagiert sich Harriet von Waldenfels auch für wohltätige Zwecke. Sie ist Botschafterin der “Stiftung Mittagskinder”, die sich für Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit einsetzt. Mit ihrem Engagement möchte sie dazu beitragen, dass jedes Kind die bestmögliche Förderung erhält, unabhängig von seiner sozialen Herkunft.

Abschied vom ZDF-Morgenmagazin

Ende 2022 verkündete Harriet von Waldenfels ihren Abschied vom ZDF-Morgenmagazin. Nach sechs Jahren als Moderatorin hatte sie sich entschieden, neue berufliche Wege zu gehen. Für ihre Zuschauer war dies ein trauriger Moment, denn mit ihrer sympathischen und authentischen Art hatte sie die Herzen vieler Menschen erobert.

Zitate von Harriet von Waldenfels

In Interviews betont Harriet von Waldenfels immer wieder, wie wichtig ihr Familie und Zusammenhalt sind. “Meine Familie gibt mir Kraft und Rückhalt”, sagte sie einmal. “Egal, wie stressig der Alltag auch sein mag, gemeinsam meistern wir jede Herausforderung.” Diese positive Einstellung spiegelt sich auch in ihrer Arbeit als Moderatorin wider.

Ausblick auf die Zukunft

Nach ihrem Abschied vom ZDF-Morgenmagazin blickt Harriet von Waldenfels gespannt in die Zukunft. Sie freut sich auf neue berufliche Herausforderungen und möchte sich auch weiterhin für den guten Zweck engagieren. Privat steht für sie ihre Familie an erster Stelle, und sie ist dankbar für die Unterstützung ihres Ehemanns Gabriel. Gemeinsam werden sie auch in Zukunft jede Herausforderung meistern und glückliche Momente miteinander teilen.

Harriet von Waldenfels ist aus dem Fernsehland nicht mehr wegzudenken. Als Powerfrau schafft es die Moderatorin, ihre Karriere gekonnt mit ihrem Familienleben zu vereinbaren. Jetzt ist sie aus der zweiten Babypause zurück. „Morgenmagazin“-Moderatorin Harriet von Waldenfels ging 2020 zum ersten Mal in Mutterschaftsurlaub. Beim ZDF ist die charmante Moderatorin nun zurück. Wie sieht Harriet von Waldenfels in einer Privatzeit mit ihrer Familie aus?

Im Laufe ihres Lebens bereiste Harriet von Waldenfels viele Städte und Länder in ganz Europa. Während ihres Studiums arbeitete sie als Volontärin in den Nachrichtenredaktionen von ARD, ZDF und der Bild-Zeitung in Aix-en-Provence, Frankreich und absolvierte ein Austauschprogramm.

Danach arbeitete sie in ihrer modernen Berliner Wohnung als Politikredakteurin bei N24 und Welt N24. Die Sendung läuft von 7 bis 9 Uhr morgens, ihr Arbeitstag ist allerdings deutlich länger als sie im „rtv“-Interview erzählte. Vorbereitungen treffen, Einwände aufschreiben, sich mit den Kollegen absprechen und nicht zuletzt die Maske aufsetzen, um auch am frühen Morgen frisch auszusehen. All das beginnt um vier Uhr morgens.

Das „Morgenmagazin“ war zu Ende um neun Uhr. Harriet von Waldenfels erzählte in „rtv“ weiter, dass sie auf dem Heimweg Menschen begegnete, die auf dem Weg zur Arbeit waren. Ihr Schlafpensum wird erreicht durch einen langen Mittagsschlaf. Auf ihre Arbeit für das familienfreundliche Portal ist sie sehr stolz.

Harriet von Waldenfels, Moderatorin des „ZDF Morgenmagazins“, wechselt zum Norddeutschen Rundfunk. Ihre Rollen als Moderatorin und Reporterin für das „ ZDF-Morgenmagazins“ und „ZDF-Mittagsmagazins“ starteten 2019, seitdem ist sie beim deutschen Sender aktiv.

Laut NDR lebt sie seit einigen Jahren wieder mit ihrer Familie in ihrer Heimatstadt Hamburg, nachdem sie in dort. Sie verstärkt ab September das Moderationsteam um Julia-Niharika Sen, Ulf Ansorge und Jens Riewa in der 19.30-Ausgabe des „Hamburg Journals“. Das „Hamburg Journal“ ist das aktuelle Regionalmagazin des NDR Fernsehens. Hier finden Sie Aktuelle Informationen und regionale Nachrichten aus Hamburg jeden Dienstag um 19:30 Uhr und jeden Montag bis Freitag um 18:00 Uhr.

Privat war Harriet von Waldenfels mit Gabriel von Waldenfels verheiratet. Die Moderatorin wurde als Harriet Fuhrhop geboren. Den Titel „Freie Frau“ darf sie allerdings seit 2016 führen, als sie ihren Lebensgefährten Gabriel Freiherr von Waldenfels heiratete. In Waldenfels gibt es eine alte, furchterregende Ulme. Allerdings machen weder die Moderatorin noch ihr Mann den Eindruck, dass sie dem alten Adel etwas vormachen würden. In Berlin, an der Charité, arbeitet Harriets Mann als Gynäkologe.

Die Dame von Waldenfels ist noch Jungfrau: Stolz zeigt ihren Babybauch. Harriet von Waldenfels ist eine Frau mit erneuerbarem Humor und einer tollen sympathischen Ausstrahlung. Endlich hat sie mal etwas Praktisches, also eine Schwangerschaft“, heißt es in ihrem Kommentar dazu.

Als Sprecherin der Stiftung Mittagskinder widmet Harriet von Waldenfels ihre Zeit und Energie. Dieses Programm sorgt dafür, dass Kinder aus einkommensschwachen Familien in Hamburg regelmäßig Mahlzeiten und die Liebe und Aufmerksamkeit, die damit einhergehen. Dieser Schritt der Moderatorin zeigt einerseits, wie sehr ihr soziale Gerechtigkeit am Herzen liegt und andererseits, wie sehr sie mit ihrer Heimatstadt Hamburg verbunden ist.

Harriet von Waldenfels Ehemann?

Similar Posts