Jason Statham Schlaganfall: Action-Star entgeht nur knapp dem Tod

Jason Statham Schlaganfall

Jason Statham Schlaganfall – Der britische Schauspieler Jason Statham ist bekannt für seine waghalsigen Stunts in Action-Filmen. Doch bei den Dreharbeiten zu “The Expendables 3” im Jahr 2013 wäre ihm eine dieser Szenen beinahe zum Verhängnis geworden. Nur durch seine schnelle Reaktion konnte er einem tragischen Unfall entgehen.

Bremsen des Trucks versagten: Statham in Lebensgefahr

In der Actionszene sollte Jason Statham einen Truck fahren, der in einen Fluss stürzt. Doch bei den Dreharbeiten ging etwas schief: Die Bremsen des Fahrzeugs versagten plötzlich. Der Schauspieler hatte nur Sekundenbruchteile Zeit, um aus dem Truck zu springen, bevor dieser eine Klippe hinunterstürzte und in einem Meer versank. Wäre Statham nicht rechtzeitig herausgesprungen, hätte dieser Unfall tödlich enden können.

Glück im Unglück: Keine schweren Verletzungen

Trotz des dramatischen Unfalls kam Jason Statham mit nur leichten Verletzungen davon. Er zog sich einige Prellungen und Schnittwunden zu, die jedoch schnell verheilten. Viele seiner Fans atmeten erleichtert auf, als sie erfuhren, dass ihr Idol den Vorfall unbeschadet überstanden hatte. Es grenzt an ein Wunder, dass der Schauspieler keine schweren Verletzungen, wie etwa einen Schlaganfall oder eine Hirnblutung, erlitt.

Stuntman durch und durch: Statham führt die meisten Stunts selbst aus

Jason Statham ist dafür bekannt, dass er die meisten seiner Stunts selbst ausführt. Als ehemaliger Turmspringer und Martial-Arts-Kämpfer ist er bestens dafür geeignet. Doch der Unfall am Set von “The Expendables 3” zeigt, dass selbst ein erfahrener Action-Star wie er nicht vor Unfällen gefeit ist. Trotzdem lässt sich Statham nicht davon abschrecken, auch in Zukunft waghalsige Szenen selbst zu drehen.

Schlaganfall und Hirnblutung: Die Gefahren bei Actionszenen

Der Vorfall mit Jason Statham macht deutlich, welche Risiken Schauspieler bei Actionszenen eingehen. Ein schwerer Unfall kann nicht nur zu Knochenbrüchen und Prellungen führen, sondern auch lebensbedrohliche Folgen wie einen Schlaganfall oder eine Hirnblutung nach sich ziehen. Selbst wenn ein Schauspieler körperlich topfit ist, lassen sich diese Gefahren nie ganz ausschließen.

Sicherheit am Set: Vorkehrungen für gefährliche Stunts

Um das Verletzungsrisiko für die Darsteller zu minimieren, werden bei Actionfilmen umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Erfahrene Stuntkoordinatoren planen die Szenen im Detail und achten darauf, dass alle nötigen Schutzmaßnahmen ergriffen werden. Trotzdem lassen sich Unfälle nicht immer vermeiden, wie der Fall von Jason Statham zeigt.

Ein Held, der weitermacht: Stathams ungebrochene Leidenschaft

Obwohl Jason Statham bei den Dreharbeiten zu “The Expendables 3” nur knapp dem Tod entronnen ist, denkt er nicht daran, das Actionfach aufzugeben. Für ihn gehören die Risiken zum Beruf dazu. Seine Fans bewundern ihn für seinen Mut und seine Entschlossenheit. Mit seiner unerschrockenen Art und seiner Leidenschaft für Action-Filme hat sich Statham eine treue Fangemeinde erschaffen, die ihm auch in Zukunft die Treue halten wird.

Jason Stathams Erlebnis am Set von “The Expendables 3” zeigt, dass auch ein erfahrener Action-Star nicht vor Unfällen gefeit ist. Doch dank seiner schnellen Reaktion konnte er Schlimmeres verhindern. Der Vorfall macht deutlich, welche Gefahren Schauspieler bei Actionszenen eingehen und wie wichtig umfassende Sicherheitsvorkehrungen sind. Trotz des Schocks lässt sich Statham nicht entmutigen und wird auch in Zukunft sein Publikum mit wagemutigen Stunts begeistern.

Sie spielte 25 Mal eine Mutter, die Schauspielerin Marie-Luise Marjan. Die Rolle der „Mutter Beimer“ in der ARD-Serie „Lindenstraße“ war Ihr bekanntester Auftritt. Sie blickt am Freitagabend in der WDR-Talkshow „Kölner Treff“ auf ihr Leben und den erschreckenden Umgang mit ihrem Lebenswerk zurück und hofft auf mehr.

Die Erinnerungen werden wachgerufen, wenn Marie-Luise Marjan das WDR-Gelände in Köln-Bocklemünd besucht. Dort wurde die 34 Jahre alte ARD-Seifenoper „Lindenstraße“ nachgestellt. Hier war Helga Beimer. Das war ihre Lebensrolle. Ein Stück Leben ist die Lindenstraße.

Darüber hinaus wurde angeklagt. In der WDR-Talkshow „Kölner Treff“ am Freitagabend fällt die 83-jährige Schauspielerin „Das ist schade“ aus. In der Show reflektiert sie einige Momente in ihrem Leben. Auch die 2020 eingerichtete „Lindenstraße“ ist fester Bestandteil davon. Ich bekomme Wehmut, wenn ich nach Köln-Bocklemünd komme und das Gelände sehe und alles wie ausgeradiert ist.

Während ihres Auftritts bei „The Big Round“ mit den Moderatoren Susan Link und Micky Beisenherz drückte sie ihr Entsetzen über den Radikalismus aus. Trotzdem werden die Leute sie auf der Straße anrufen. Die Fans betteln um Autogramme und machen Selfies mit ihr. Sie freut sich, dass „und manche sagen sogar Marie-Luise Marjan“ gefunden wurde.

Erlebnisse aus der Zeit nach dem Krieg

Sie war einst als Marlies Wienkötter bekannt. Als Schauspielerin ist es jedoch nicht einfach, einen solchen Namen zu tragen. Im Gegenzug erhielt sie einen Namen für einen Künstler, der nun ebenfalls zu ihrem Umfeld zählt. Unmittelbar nach der Geburt bringt deine Mutter die kleine Marlies in ein Waisenhaus. Sie lernt die Betreuer kennen, die sie schließlich ein Jahr später adoptieren werden.

Wenn Marie-Luise Marjan an ihre Kindheit denkt, kommt einem das Bild einer Kaffeemühle in den Sinn. Im „Kölner Treff“ erzählt sie, dass sie „Buchäcker gesammelt“ haben nach dem Krieg. Mama und ich haben die Körner in dieser Mühle gemahlen und die Buchäcker wie Ähren verteilt. Mama hat das Mehl anschließend mit Wasser vermengt und aus ihm Pätzchen gemacht.

Ende der 1950er Jahre beginnt Marie-Luise Marjan ihre Ausbildung zur Bühnenschauspielerin. Mitten in ihrer Ausbildung ergattert sie eine Rolle im damaligen NWDR-Fernsehfilm „Untergang der Freiheit“. Dort ist Marie-Luise Marjan neunzehn Jahre alt. Sie spielt im Film zum ersten Mal eine Mutter. In ihrer Schauspielkarriere spielte sie 25 Mutterrollen. Allerdings hatte sie noch nie ein eigenes Kind.

Die beiden Mütter

Ihre Adoptivmutter und ihre leibliche Mutter waren ihre eigenen Mütter. „Die richtige Mutter, die mich groß gezogen hat“, sagt Ihre Adoptivmutter. Frau Gestandene war sehr mütterlich und liebevolle, und sie war sehr gestanden. Sie war Erbin, sie nähte mir Kleider.

Für mich war sie da. Sie machten Hühnerbrühe und saßen auf meinem Bett, als ich erkältet war. Das war tatsächlich die Mutter. Marie-Luise Marjan hat auch Ihre richtige Mutter kennengelernt. 1956 wanderte sie nach Kanada aus. Beide besuchten jeweils die jeweils andere. Allerdings hat es nie zu einer echten Beziehung geführt. „Das habe ich sehr bedauert.“

Manchmal verliert sie den Kontakt zu ihrer Familie. Ihr 40-jähriger Partner Bodo Dressler ist vor drei Jahren verstorben. Selbst ihr Halbbruder, den sie mit 67 Jahren gefunden hat, ist nicht mehr bei uns. „Ich habe ein großes Netzwerk von Freunden. Ich werde von ihnen kontaktiert und eingeladen, beizutreten. „Aber das ist etwas anderes“, sagt Marjan.

Dennoch gönnt sich Marie-Luise Marjan nach 65 Jahren als Schauspielerin keine Ruhe. Sie tritt im Theater auf, moderiert Konzerte und arbeitet mit Kindern. „Ich fahre weiter auf meinem Weg. Und wenn der Geliebte Gottes denkt, dass dieser Weg wieder von einem Menschen gekreuzt wird, dann kann man nicht nein sagen.“

Während der Dreharbeiten zum dritten Teil des Blockbuster-Actionfilms „Expendables“ kam Schauspieler Jason Statham am Set gefährlich nahe an den Tod. Statham rettete sich mit einem wagmutigen Sprung ins Meer, und die Bremsen eines Lasters versagten bei einem Stunt.

Die Dreharbeiten zu „Expendables 3“ hätten den Actionschauspieler Jason Statham beinahe zum Leben erweckt. Das verriet sein Kollege Sylvester Stallone am Montagabend bei der Londoner Weltpremiere des Actionthrillers „The Mirror“ im Vereinigten Königreich. Statham hätte nur dann sicher in Sicherheit gebracht werden können, wenn ein Stuntpferd an einer Zurrgurte baumelte, wenn er ein Geschirr getragen hätte.

Laut Stallone waren die Bremsen des Lastwagens kaputt. Er sah dem Tod ins Gesicht! Bei einer Probefahrt fuhr er mit einer drei Tonnen schweren Last, und die Bremsen versagten. „Der Kerl wurde über Bord geworfen, nachdem er 20 Meter ins Wasser gesunken war“, erzählte Stallone. Die Türen waren vorher entfernt worden, das war eine Erleichterung. Da wir alle schwere Schwerter und Säbel trugen, wären alle anderen inzwischen tot. „Werden wir enttrunken!“ Stallone ist nur deshalb zuversichtlich, weil Jason ein engagierter Wrestler auf olympischem Niveau war und sein Kollege überlebt hatte.

Statham, nun 47 Jahre alt, war bei den Commonwealth Games 1990 für England angetreten, bevor er durch den Film „Bube, Dame, König, Gras“ angesehen wurde. Der Actionstar ist mittlerweile dafür bekannt, dass er bei vielen seiner Stunts selbst Regie führte.

Im dritten Teil der Abenteuer der muskulösen Söldner-Truppe geht es neben Stallone und Statham um die Rückkehr von Arnold Schwarzenegger , Mel Gibson, Harrison Ford, Antonio Banderas, Wesley Snipes, Jet Li und Dolph Lundgren, unter anderem Die Besetzung wurde von Patrick Hughes („Red Hill“) angeführt, die ersten beiden „Expendables“-Filme erzielten Einnahmen 600 Millionen US-Dollar. Der dritte Teil kommt am 21. August in die deutschen Kinos.

Jason Statham, der erste Sohn eines Tänzers und einer Sängerin, war vor seiner Zeit beim Film ein professioneller Wasserspringer und Mitglied der Briten Zwölf Jahre lang nahm er an drei Wettkämpfen der Commonwealth Games teil und wurde Achter im 100-Meter-Brustschwimmen, was ihm den Titel des Besten der Weltrangliste einbrachte 3. Außerdem war er in TV-Spots und Werbepromotionen tätig.

Seit 2010 führt er eine feste Beziehung mit dem britischen Model Rosie Huntington-Whiteley und lebte sieben Jahre mit der britischen Schauspielerin Kelly Brook in Los Angeles. Das Paar gab seine Verlobung im Januar 2016 bekannt.[4] Im Jahr 2017 wurde ihr Sohn geboren, im Jahr 2022 ihre Tochter.

Jason Statham Schlaganfall

Similar Posts