Matthias Reim: Die tragische Geschichte um den Tod seines Sohnes Bastian

Bastian Reim Todesursache?

Bastian Reim Todesursache? – Matthias Reim, einer der erfolgreichsten deutschen Schlagersänger, hat in seinem Privatleben nicht nur Höhen, sondern auch Tiefen erlebt. Eine der größten Tragödien, die der Sänger verkraften musste, war die schwere Behinderung und der frühe Tod seines Sohnes Bastian. In diesem Artikel beleuchten wir die Hintergründe dieser traurigen Geschichte.

Bastians Kampf mit Zerebralparese

Bastian Reim, der Sohn von Matthias Reim aus seiner Ehe mit Miriam, kam 1987 mit einer schweren Behinderung zur Welt. Er litt unter Zerebralparese, einer Hirnschädigung, die zu Bewegungsstörungen, Lähmungen und Muskelsteife führte. Von Geburt an war Bastian ein Pflegefall und benötigte ständige Betreuung und Aufmerksamkeit.

Die Belastung für die Ehe

Die Aufopferung für den behinderten Sohn hatte schwerwiegende Auswirkungen auf die Ehe von Matthias Reim und Miriam. In einem Interview im Jahr 2000 schilderte der Sänger, wie die Krankheit den Alltag des Paares bestimmte: “Es war ein Albtraum. Unsere Ehe ist daran zerbrochen. Meine Frau hatte keine Kraft mehr für einen anderen Menschen.

Ein Leben voller Herausforderungen

Bastians Behinderung stellte die Familie vor enorme Herausforderungen. Rund um die Uhr musste der Junge betreut und gepflegt werden. Die ständige Belastung und die Sorge um das Wohl des Sohnes zehrten an den Kräften aller Beteiligten und ließen wenig Raum für andere Dinge im Leben.

Die Liebe einer Mutter

Trotz aller Schwierigkeiten war Bastians Mutter Miriam stets für ihren Sohn da. Sie widmete ihr Leben der Pflege und Betreuung des behinderten Jungen und stellte ihre eigenen Bedürfnisse zurück. Ihre bedingungslose Liebe und Hingabe waren bewundernswert und zeugten von einer inneren Stärke, die nur wenige Menschen aufbringen können.

Matthias Reims Schuldgefühle

Für Matthias Reim war die Situation ebenfalls belastend. In Interviews sprach er offen über seine Schuldgefühle, nicht immer für seinen Sohn da gewesen zu sein. Die Karriere als Musiker erforderte viel Zeit und Energie, die er nicht immer aufbringen konnte. Dennoch versuchte er, so gut es ging für Bastian da zu sein und ihn zu unterstützen.

Bastians Tod im Oktober 2022

Wie die “Bild” berichtete, starb Bastian Reim im Oktober 2022 im Alter von 35 Jahren. Nähere Umstände zu seinem Tod wurden nicht öffentlich bekannt gegeben. Matthias Reim soll erst später vom Ableben seines Sohnes erfahren haben, da er seit Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm hatte.

Traueranzeige ohne Matthias Reims Namen

In der Traueranzeige für Bastian tauchte der Name von Matthias Reim nicht auf. Auch bei der Beerdigung soll der Sänger nicht anwesend gewesen sein. Die Gründe dafür liegen vermutlich in der Entfremdung zwischen Vater und Sohn sowie in der Rücksichtnahme auf Bastians Mutter Miriam.

Ruhe und Heimat: Matthias Reim – Sohn Bastian starb vor zwei Jahren. Matthias Reim (66) sorgte zuletzt für Verunsicherung bei seinen Fans, nachdem er wegen eines Asthma-Infekts drei Konzerte absagen musste. Die Interpretation von „Verdammt, ich lieb‘ dich“ ist mittlerweile wieder stimmig, doch ein erschreckendes Geheimnis kommt ans Licht.

Matthias Reim und Miriam waren von 1985 bis 1992 verheiratet, in dieser Verbindung wurde Bastian geboren. 1988 erblickte ihr Sohn das Licht der Welt – allerdings mit schwerer Behinderung. Bewegungsstörungen, Lähmungen und Muskelsteifheit waren Symptome seiner Hemiparese, an der er litt. „Es war ein Albtraum“, sagte Matthias Reim im Jahr 2000, als er zur Diagnose seines Sohnes befragt wurde, und fügte hinzu, seine Frau sei von der Nachricht am Boden zerstört gewesen. Es bricht uns das Herz. Meine Mutter hatte keine Energie mehr für einen anderen Menschen.

Matthias Reim: „Ich habe mich langsam zurückgezogen“ nach dem 2000-er-Sohnautfall. Ebenfalls in diesem Jahr erklärte er: „Als er zwei Jahre war, kam noch diese verdammte Epilepsie dazu.“ Er betete jeden Tag dafür, dass ihm kein Unglück widerfuhr. Das Wetter war furchtbar.

Den Ärzten wurde damals eine Lebenserwartung von fünf Jahren gegeben. „Es hat Bastian immer verwirrt, wenn ich aufgetaucht bin“, verriet Matthias Reim damals, und er zog sich nach dem Angriff schließlich zurück. Aus diesem Grund habe ich mich allmählich zurückgezogen. Ich habe meine Frau finanziell abgesichert und die Hypothek auf unser Haus überschrieben, als es auf dem Markt war. “Ich konnte nichts mehr tun.”

Angeblich sei Bastian im Oktober 2022 verstorben, so die Zeitung. Das ist kaum jemand bekannt: Der Junge kam schwer verspätet zur Welt im Jahr 1987. Er leidet an Hemiparese, einer Hirnverletzung Dies kann zu Zittern, Muskelschwäche und Bewegungsverlust (Spastik) führen. Ein pflegerischer Notfall! Matthias Reim war von 1985 bis 1992 mit Bastians Mutter Miriam verheiratet, die 64 Jahre alt ist. An der Kreuzigung ihres Sohnes zerbrach die Liebe.

«Es war ein Albtraum.» Im Jahr 2000 schilderte der Sänger die Auswirkungen der Krankheit auf das Leben des Paares. Es bricht uns das Herz. Meine Mutter hatte keine Energie mehr für einen anderen Menschen. „Irgendwann war unsere Ehe tot“, sagten Sie, „denn all Ihre Liebe galt Bastian.“ Selbst als sie gemeinsam um den Verlust ihres Sohnes trauerten, kam sich der Auswanderer nie wieder nahe. Laut BILD starb Bastian im Oktober 2022. Reims Name tauchte in der tragischen Anzeige allerdings nicht auf. Er hätte auch nicht auf der Bank sitzen sollen.

Der Grund dafür liegt laut BILD darin, dass der Musiker erst spät vom Tod seines Sohnes erfahren haben soll. Denn es gab zwischen ihnen seit Jahren keinen Kontakt mehr. Zum Tod seines Sohnes möchte sich Matthias Reim laut einer BILD-Anfrage derzeit „aus Rücksicht auf die Mutter“ nicht äußern.

Allerdings ließen Äußerungen aus früheren Interviews auf eine Familientragödie schließen: »Als er zwei Jahre was, kam noch diese verdammte Epilepsie dazu«, sagte Reim im Jahr 2000 über den Kampf gegen Bastians schwerer Erkrankung. Er betete jeden Tag dafür, dass ihm kein Unglück widerfuhr. Das Wetter war furchtbar. Zur Zeit geben die Ärzte Bastian eine Lebenserwartung von fünf Jahren. Der junge Mann konnte nicht selbstständig laufen, essen oder sprechen.

Fazit

Der tragische Fall von Bastian Reim zeigt auf eindringliche Weise, wie eine schwere Behinderung das Leben einer Familie prägen und verändern kann. Matthias Reims Schilderungen geben einen ehrlichen Einblick in die Herausforderungen und Belastungen, die eine solche Situation mit sich bringt. Bastians Geschichte ist eine Mahnung an uns alle, das Leben und die Menschen, die wir lieben, wertzuschätzen und füreinander da zu sein, auch wenn es schwerfällt. Möge Bastian in Frieden ruhen und mögen alle, die ihn geliebt haben, Trost und Kraft finden in der Erinnerung an ihn.

Bastian Reim Todesursache?

Similar Posts